Hackbällchen mit Rahmsauce

Montags ist bei mir standesgemäß Pastamonday. Dazu gab es diese Woche eine Rahmsauce mit Hackbällchen drin. Diese cremige Sauce könnte ich fast zu jedem Essen verspeisen. Wie du auf dem Bild siehst, habe ich nicht klassisch Preiselbeeren dabei gegessen, sondern eine Himbeermarmelade - sehr zu empfehlen.

Für ca. 4 Portionen


ZUTATEN

500 g Rindergehacktes

1 Zwiebel

2 Eier

4 EL Semmelbrösel

2 EL Petersilie

2 EL Butter

2 EL Mehl

250 ml Sahne

200 ml Gemüsebrühe

Salz

Pfeffer

Paprikapulver



ZUBEREITUNG

Für die Hackbällchen die Zwiebel in sehr kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Hack, den Eiern und den Semmelbröseln zu einer gebunden Masse verkneten. Diese mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Petersilie ebenso klein hacken und unterheben. Um zu testen, ob genügend Würze am Fleisch ist, kann man eine Mini Kugel formen und kurz anbraten. Wenn die Würze stimmt, können aus dem Teig etwa 20 g große Kugeln geformt werden.


Diese Kugeln dann in Butter oder Rapsöl in einer großen Pfanne rundum anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen, in eine Auflaufform geben und im Backofen bei 160°C zwischenparken. In der Pfanne die butter zerlassen und das mehl darin anrösten. Wenn es leicht braun wird, mit der Gemüsebrühe ablöschen und direkt rühren, da sonst Klumpen entstehen.


die Sauce etwas köcheln lassen und mit der Sahne verfeinern und den Gewürzen abschmecken. Eventuell noch etwas Zitronensaft dazu geben. Wenn die Sauce die perfekte Konsistenz und den richtigen Geschmack hat, können die Hackbällchen dazu gegeben werden. Alles zusammen mit geschlossenem Deckel nochmal ziehen lassen und dann mit deiner Wahlbeilage servieren.


#Hausmannskost #Hackbällchen #Rahmsauce

Contact Me

  • Pinterest - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis

© Kochjunkie 2020