Linsensuppe


Linsensuppe gab es schon in meiner Kindheit öfters. Obwohl ich nicht der aller größte Suppenfan bin, gibt es doch die ein oder andere, die ich super gerne esse. Bei dieser hier gibt es wahrscheinlich auch wieder mal hunderte Varianten. Mein Favorit ist der mit Siedewürstchen drin. Ca. 16-18 Portionen ZUTATEN 500 g Tellerlinsen 500 g dicke Rippe 8-10 Siedewürstchen 200 g Speckwürfel 500 g Kartoffeln (geschält) 2 Zwiebeln Salz Pfeffer Essig ZUBEREITUNG Einen großen Suppentopf nehmen und die dicke Rippe in etwas Fett leicht anschwitzen. Danach Wasser dazu geben (bis knapp eine Handbreite unterhalb des Topfrandes) und die Linsen hinein kippen. Nun das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und köcheln lassen. Wenn ihr die Linsen einen Tag vorher in Wasser einlegt, braucht ihr nun weniger Kochzeit. Ansonsten einfach knapp 1 Stunden kochen lassen, gelegentlich rühren, damit auch keine Linse am Boden bleibt. In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Siedewürstchen und Zwiebeln ebenso in Stücke schneiden. Kartoffeln zu den Linsen in den Topf geben. In einer separaten Pfanne Speck und Zwiebeln gemeinsam anbraten und ebenso in den Topf geben. Nun kann man die dicke Rippe herausnehmen. Wenn ihr keine Würstchen hinein geben wollt, könnt ihr nun das Fleisch der Rippe abschneiden und wieder zurückgeben. Ansonsten Fleisch heraus nehmen und Würstchen rein. Die Suppe muss nun aufkochen und die Würstchen gar ziehen. Mit Gewürzen und dem Essig abschmecken. Die Suppe sollte eine leichte Säure aber auch nicht zu viel Essig haben.


Contact Me

  • Pinterest - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis

© Kochjunkie 2020