Reibekuchen


ZUTATEN

1 kg Kartoffeln

2 mittelgroße Zwiebel

1 Ei

1-2 Essl. Mehl

1-2 Essl. Semmelbrösel

Salz

Pfeffer

Muskatnuss

Sonnenblumenöl

ZUBEREITUNG

Kartoffel schälen, waschen und trocken tupfen. Zwiebel schälen und halbieren. Nun die Kartoffeln und die Zwiebel mit Hilfe einer Küchenmaschine in Streifen raspeln und diese in eine große Schüssel geben.

Die Masse mit Ei, Mehl und Semmelbrösel vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Achtung: Bei der großen Menge Kartoffeln zuerst viel Salz verwenden. Um den richtigen Geschmack zu bekommen, ist es ratsam, erst eine kleine Menge in der Pfanne anzubraten und eventuell die Masse nach zu würzen.

In einer großen Pfanne Sonnenblumenöl erhitzen und jeweils 3-4 Reibekuchen braten.

TIPP: Bevor man den Teig in die Pfanne gibt, die Masse in ein Sieb geben, damit die Flüssigkeit und die Stärke, die aus der Kartoffel austritt, abzufangen.

Die Reibekuchen schmecken sehr gut mit Apfelmus, Rübenkraut oder Schmand.


Contact Me

  • Pinterest - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis

© Kochjunkie 2020