January 17, 2018

January 16, 2018

November 23, 2017

Please reload

AKTUELLE POSTS

Putengulasch

25 Jul 2017

Ein gutes Gulasch schmeckt erst dann richtig gut, wenn er schön lange kocht. Das stimmt auch bei Rind. Hier habe ich die Variation mit Pute gewählt. Diese hat den Vorteil, dass sie sehr schnell durchgebraten ist und in einem Gulasch auch schnell zart wird. Die Paprika darf hierbei trotzdem nicht fehlen, genau wie Tomaten und Sambal Oelek. Übrigens schmeckt das Gulasch am nächsten Tag im Aufgewärmten zustand nochmals viel besser, weil dann die Gewürze schön durchgezogen sind. Beilagen sind hierbei bei mir immer ganz Klassisch: Spätzle. Man kann aber einfach das nehmen, worauf man gerade Lust hat. Reis, Nudeln, Kartoffeln oder anderes aus Kartoffeln wie Pommes, Rösti oder Kroketten. Beilagen passen hier eigentlich alle dazu.

 

Für ca. 4 Personen

 

ZUTATEN

400-500 g Putenbrust

1-2 Zwiebeln

1 rote Paprika

1 gelbe Paprika

1 Essl. Tomatenmark

1 Essl. Mehl

150 ml Rotwein

200 ml Geflügelbrühe

350 g passierte Tomaten

1 Teel. Sambal Oelek

Salz

Pfeffer

Paprika

Zitrone

 

ZUBEREITUNG

Putenbrust waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Paprika und Zwiebel ebenso klein schneiden und bei Seite stellen. In einem großen Topf etwas Fett erhitzen, Putenfleisch dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Rundum anbraten. Nun die Zwiebel und die Paprika dazu geben und mit andünsten. Tomatenmark und Mehl ebenso dazu geben und mit dem Rotwein ablöschen. Nun so lange köcheln lassen, bis sich der Wein etwas reduziert hat.

 

Anschließend mit Passierten Tomaten und Brühe aufgießen und köcheln lassen. Mit Sambal Oelek und Gewürzen nochmals kräftig abschmecken. Sollte die Soße zu dünn sein, einfach in einem Glas etwas Mehl mit Wasser mischen und dazu geben. Nach einem kurzen Aufkochen bindet sich die Soße. Ist es zu dick, kann man etwas mehr Brühe dazu geben. Wenn man mal zu viel Salz oder es zu scharf gewürzt hat, kann ein Schuss Sahne aushelfen.

 

Nach erfolgreichem Abschmecken und köcheln kann das Gulasch zusammen mit beliebigen Beilagen serviert werden.

 

 

Please reload

Please reload

Was hälst du davon?