January 17, 2018

January 16, 2018

November 23, 2017

Please reload

AKTUELLE POSTS

Gefülltes Naanbrot

8 May 2017

Hier gibt es mal eine internationale Kombination. Indisches Naanbrot gefüllt mit einem deutschen Gurkensalat, darauf eine spanische Salsa und kleine Hackbällchen. Die sehen im ersten Moment klein aus, sättigen aber extrem. Gerade im Sommer beim Grillen sind sie perfekt.

 

Für 4 Personen

 

ZUTATEN NAANBROT

300 g Mehl

70 ml Milch

1/2 Teel. Trockenhefe

1 Essl. Zucker

1 Essl. Olivenöl

100 g Joghurt

1 Teel. Salz

 

ZUTATEN SALSA

1/2 rote Paprika

1/2 gelbe Paprika

1 Zwiebel

2-3 Essl. Ketchup

1 Teel. Sambal Oelek

Salz

Pfeffer

Paprika

 

ZUTATEN GURKENSALAT

2 Salatgurken

4 Essl. Joghurt

2Essl. gehackter Schnittlauch

2 Essl. Essig

2 Teel. Senf

Salz

Pfeffer

 

ZUTATEN HACKBÄLLCHEN

300 g Rindergehacktes

2-3 Essl. Semmelbrösel

1 Teel. Salz

1/2 Teel. Ras el-Hanout

 

ZUBEREITUNG

Für das Brot die Milch leicht erwärmen und dann mit dem Zucker und der Hefe rühren. Etwas ziehen lassen und währenddessen schon das Mehl mit Salz, Olivenöl und Joghurt vermischen. Nun auch die Milch dazu geben und alles geschmeidig kneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Für den Gurkensalat die beiden Gurken schälen, halbieren und mit einem Teelöffel das Kerngehäuse herausnehmen. Jede Hälfte in kleine Spalten schneiden. Joghurt mit Essig, Schnittlauch und Senf glattrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann über die Gurken geben und vermengen.

 

Für die Salsa die Paprika in eine Küchenmaschine geben und schön fein zerkleinern, kein Püree. Zwiebel ebenso klein würfeln und beiden vermengen. Nun noch Ketchup und Sambal Oelek dazu geben und mit den Gewürzen abschmecken.

 

Für die Hackbällchen alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen gut verkneten. Danach aus der Masse 12 kleine Hackbällchen formen und rundum in der Pfanne anbraten. Anschließend im Backofen bei 160°C zwischenparken und durchgaren.

 

Jetzt den Teig nehmen, nochmals auf einer bemehlten Fläche kneten und diesen in 4 Teile schneiden. Jedes Teil zu einer Kugel und dan zu einer Platte drücken, wie ein Pizzaboden. Es sollte in etwa so groß sein, wie ein Pfannenboden. Nebenbei die Pfanne ohne Fett erhitzen und erst dann den Fladen darin anbraten, wenn diese genug Hitze hat. Beim Anbraten drauf achten, dass das Naanbrot nicht zu dunkel wird.

 

Zum Schluss nur noch alles Anrichten und genießen.

 

 

Please reload

Please reload

Was hälst du davon?