January 17, 2018

January 16, 2018

November 23, 2017

Please reload

AKTUELLE POSTS

Zitronenrisotto, Pute & Basilikumpesto

14 Mar 2017

Risotto ist ein Art Reis, die mir ganz besonders gefällt. So richtig lecker ist er meiner Meinung nach, wenn dieser richtig schön schlotzig ist. Bei meinen Bloggerkollegen findet im März 2017 ein Blogevent zum Thema Risotto statt. Da ich sowieso Risotto machen wollte, nehme ich doch direkt mal an dem Event teil.

 

Für ca. 4 Personen

 

ZUTATEN

400 g Risottoreis

2 Zwiebeln

40 g Butter

1 Zitrone

400 ml Weißwein

600 ml Geflügelbrühe

4 Putenbrustfilets 

3 Eier

2 Bund Basilikum

1 Hand voll Pinienkerne

10 Essl. geriebener Parmesan

Olivenöl

Salz

Pfeffer

Paprika

Paniermehl

 

ZUBEREITUNG

Putenbrust abwaschen, trocken tupfen und entfetten. Nun rundum mit Salz, Pfeffer und etwas Paprika würzen. Eier in einer Schüssel verquirlen, Paniermehl bereitstellen. Nun die Putenbrust erst durch das Ei, dann durch das Paniermehl wälzen und diesen Vorgang nochmals wiederholen. Somit entsteht eine dickere Kruste.

 

Pute in einer Pfanne in Fett rundum goldbraun anbraten. Anschließend bei 100°C in den Backofen legen.

 

Für das Pesto das Basilikum abwaschen und trocken tupfen. In ein Gefäß zusammen mit etwas Olivenöl geben. Pinienkerne in einer Pfanne leicht rösten und mit zum Basilikum geben. Alles zusammen pürieren. Wenn die Masse zu trocken ist, etwas Öl nachkippen. 5 Essl. Parmesan reiben und mit zum Pürieren geben. Mit Salz und Pfeffer und gegeben falls weiteres Öl abschmecken.

 

Für das Risotto die Zwiebeln fein würfeln. Gemüsebrühe in einen Topf geben und erwärmen. Zwiebel in Butter in einem weiteren Topf anschwitzen, nicht braun werden lassen. Dann den Reis dazu geben und gut rühren, bis der Reis rundum mit Butter benetzt ist. Weißwein dazu geben und diesen komplett reduzieren lassen. Dabei immer wieder rühren. Jetzt mit der Brühe nach und nach ablöschen, einreduzieren lassen und immer wieder rühren, bis die Brühe aufgebraucht ist. Schale der Zitrone reiben und zusammen mit dem Parmesan unterrühren. Wenn gewünscht, noch etwas Zitronensaft dazu geben.

 

Alles zusammen Anrichten.

 

 

Infos zum Blogevent gibt es bei der Schlemmerkatze.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Please reload

Was hälst du davon?