January 17, 2018

January 16, 2018

November 23, 2017

Please reload

AKTUELLE POSTS

Käsespätzle

13 Mar 2017

Es gibt da den Spruch mit den Schwaben und den Spätzlen schaben. Das ist meiner Meinung nach ein ganz wunderbares Produkt. Genaue genommen müsste ich hier Käseknöpfli sagen, da bei der Spätzle Produktion der Teig mit dem Messer von einem Holzbrett direkt ins Wasser geschabt.

 

Bei meiner Variation allerdings habe ich keine langen dünnen Spätzle, sondern kleine dicke Kügelchen – die Knöpfle. Diese entstehen, wenn man den Teig durch eine Lochscheibe direkt ins heiße Wasser presst. Der Teig ist hier bei beiden der Gleiche.

 

Für 4 Personen

 

ZUTATEN

500 g Mehl

6 Eier

400 ml Milch

40 g Butter

200 ml Sahne

200 g geriebener Emmentaler

1 Zwiebel

Salz

Pfeffer

Muskat

 

ZUBEREITUNG

Für die Spätzle (Knöpfle) das Mehl zusammen mit den Eiern, 200 ml Milch flüssiger Butter und etwa 1 Teel. Salz in eine Schüssel geben. Nun die Zutaten mit einem Kochlöffel verschlagen. Das macht man solange, bis ein glatter gebundener Teig entsteht.

 

Einen Kochtopf mit Salzwasser erhitzen, nicht kochen. Nun die Spätzle (Knöpfle) mit der Presse oder durch das Schaben ins Wasser bringen. Wenn diese an die Oberfläche kommen lasse ich sie meist noch 1 Minute ziehen, bevor ich sie wieder mit der Schaumkelle herausfische.

 

Die Entstandenen Spätzle (Knöpfle) in eine Auflaufform geben. In einem weiteren Topf Fett erhitzen. Zwiebel würfeln und darin anrösten. Restliche 200 ml Milch mit der Sahne mischen und zu den Zwiebeln geben. Einmal aufkochen lassen, den Emmentaler darin auflösen und zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

 

Soße über die Spätzle (Knöpfle) geben und miteinander vermengen. Entweder nochmals kurz in den Backofen geben oder direkt servieren.

 

 

Please reload

Please reload

Was hälst du davon?